Kosmetikerin auf Kudamm getötet: Nutzen für Details

Das LKA 118 (8. Mordentschädigung) genehmigt Details, die zusätzlich vertraulich unter der Telefonnummer 030-4664-911888 oder per E-Mail an [email protected] behandelt werden können.

Der Täter verwendete mittelgroße Steine, um die Straftat zu bewerten. Berliner Polizisten

Der Schlüsselbund von Oksana Romberg wurde von der Berliner Polizei entfernt

Die Polizei fragt derzeit:

Nach Angaben der Polizei hat der Täter neben körperlicher Gewalt auch mittelgroße Steine eingesetzt. Er nahm auch ein goldfarbenes Apple iPhone 12 Pro Max-Handy und mehrere Tricks mit einer roten, herzförmigen Halskette mit.

Als Bestandteil der Untersuchung sicherte die Polizei den Videoclip einer elektronischen Überwachungskamera in einem Innenhof am Walter-Benjamin-Platz, wo am 31. März gegen 17.30 Uhr eine zweifelhafte Person in der Nähe des Tatorts zu sehen war.

Der Mord wurde laut Polizei am 31. März 2021 begangen. An diesem Tag gegen 18 Uhr – etwa einen Tag vor dem Fund der Leiche – verließ Oksana Romberg ihr Geschäft am Walter-Benjamin-Platz, um nach Hause zu gehen. Sie hätte ungefähr 2 Minuten gebraucht, um anzukommen, behauptete die Polizei. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass sie ihre Großartigkeit erkannt oder eigentlich nur erfüllt hatte. Die Haustür zeigte keine Anzeichen eines Einbruchs. Sie könnte den Übeltäter auf dem Weg nach Hause erfüllt haben oder sie wurde vor ihrer Haustür aufgehalten.

Am 31. März 2021 wurde die Schönheitsberaterin Oksana Romberg getötet. Noch ist kein Übeltäter tatsächlich gefasst worden. Derzeit verwendet die Staatsanwaltschaft einen Anreiz.

Im Fall der getöteten Schönheitsberaterin Oksana Romberg aus Berlin-Charlottenburg hat die Generalstaatsanwaltschaft sogar einen Anreiz von bis zu 5.000 Euro für Angaben zum Täter vorgesehen. Die 50-jährige Inhaberin einer Kosmetikwerkstatt am Walter-Benjamin-Platz wurde am Donnerstag, 1. April 2021, gegen 18 Uhr tot in ihrem Haus am Kurfürstendamm aufgefunden Oberkörper.

Oksana Romberg wurde am 31. März 2021 in Berlin-Charlottenburg getötet. Berliner Polizei

25.03.2023|aktualisiert am 25.03.2023 – 12:34 Uhr

Die Oksana-Romberg-Situation wird es am 26. März 2023 um 19 Uhr in der Sendung "Täter, Opfer, Polizei" des rbb Berlin mit Sicherheit geben.

Ein Bild des Verdächtigen aus einer elektronischen Überwachungskamera der Berliner Polizei

The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.

Oriflame oncolour cream lipstick.