Brandstiftende Geräte, die auf das Gebäude der Besserungsanstalt geworfen wurden

Ein blaues Licht strahlt auf das Dach eines Feuerwehrfahrzeugs. Robert Michael/dpa

22.03.2023|aktualisiert am 22.03.2023 – 18:21

Nach einem Überfall auf das JVA-Gelände in Berlin-Buch prüft die Polizei versuchte Brandstiftung. Nach Angaben der Polizei beobachteten Mitarbeiter am Mittwochabend unbekannte Personen, die zahlreiche vergossene Gegenstände warfen.

Die unbekannten Übeltäter wurden gesehen, wie sie brennende Gegenstände warfen. Trotz Zeugen konnten sie zunächst entkommen.

Die Container, die möglicherweise mit brennbarer Flüssigkeit beladen waren, fuhren von selbst aus. Schäden an Wohneigentum entstanden nicht. Die Übeltäter rannten weg. Ein Ziel für die kriminelle Aktivität sei noch nicht geklärt, behauptete die Polizei. Süchtige Übertreter werden im forensischen Gefängnis untergebracht.

In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.

En venta agencia prepagos neiva – oportunidad de negocios en neiva.