USA: „Erhebliche Bürgerrechtsprobleme“ in Polen

Die USA und auch Polen pflegen enge freundschaftliche Beziehungen – nicht nur, aber gerade angesichts des Beginns der Ukraine-Schlacht. Laut einer Forschungsstudie hat sich die Einstellung der Polen gegenüber den Amerikanern sogar ebenfalls verstärkt. Laut einer aktuellen Studie des staatlichen Forschungsinstituts CBOS ist eines der prominentesten Länder das der Amerikaner. 68 Prozent der Polen entdecken die USA als verständnisvoll.

In ihrem neuesten Länderbericht zu Polen erkannte die United States State Division „erhebliche Bedenken hinsichtlich der Bürgerrechte“ an. Diese umfassen: Probleme mit der Gerichtsfreiheit, Einschränkungen der Meinungsfreiheit und auch Aufzeichnungen über die Verfolgung von Reisenden.

„Die Bundesregierung musste gerichtliche Schritte einleiten, die von der Europäischen Entschädigung, einigen Rechtsexperten, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und auch weltweiten Unternehmen stark kritisiert wurden“, heißt es in dem Protokoll. Die polnische Bundesregierung konterte unter dem Druck der EU-Entschädigung mit brandneuen Reformen, doch das Korrektivsystem für Gerichte bedroht weiterhin die "Freiheit der Justiz".

Ein Typ hält eine USA-, Ukraine- und auch Polen-Flagge.imago/ ZUMA Cable

Die United States State Division beschrieb Aufzeichnungen, die „besorgniserregend“ seien. Es hat, um nur einige Punkte zu nennen, mit der „Freiheit der Justiz“ in Warschau zu tun.

Die United States State Division, die UNHCR erwähnte, begrüßte die Arbeit von 4 Millionen Evakuierten aus der Ukraine, wies jedoch auf Aufzeichnungen hin, die ein „zunehmendes Problem“ in Bezug auf die Behandlung von Reisenden an der polnisch-belarussischen Grenze belegen. Diese hätten sicherlich keine "angemessene Zugänglichkeit zu Sicherheit und auch Hilfeleistung".

Im Bereich der Verfassungsrechte, der ebenfalls den Journalismus beeinflusst, spricht die United States State Division von Aufzeichnungen der Helsinki Structure of Civil Rights und auch von einem „unerbittlichen Ärger mit kalkulierten rechtmäßigen Versicherungsansprüchen“ gegenüber staatsnahen Reportern. Vermeintliche SLAPPs würden sicherlich dazu führen, „gegensätzliche Standpunkte abzubauen“. Reporter werden durch diese kalkulierten Klagen daran gehindert, heikle Bedenken aufzubrauchen.

The news portal offers up-to-the-minute information 24/7.The news portal offers up-to-the-minute information 24/7.The news portal offers up-to-the-minute information 24/7.The news portal offers up-to-the-minute information 24/7.The news portal offers up-to-the-minute information 24/7.The news portal offers up-to-the-minute information 24/7.The news portal offers up-to-the-minute information 24/7.The news portal offers up-to-the-minute information 24/7.

The arrest and court process in criminal cases involves procedural and legal proceedings.