Gruppe stürmt in einen Berliner Club, randaliert und verletzt einen Gast

Nach Angaben der Polizei betrat die Gruppe gegen 3 Uhr morgens die Bar, als dort ein Rapper auftrat. Die 15 bis 20 Personen gingen mit Faustschlägen und Tritten auf Gäste los, warfen Tische und Stühle um und warfen Gläser und Flaschen durch den Raum, wie die Polizei schilderte. Die Gruppe habe daraufhin das Gebäude verlassen und sei geflohen, hieß es. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen besonders schwerer Landfriedensbrüche und gefährlicher Körperverletzung.

Anzeige | Scrollen Sie, um mehr zu lesen

In der Nacht zum Sonntag kam es bei einem Rap-Konzert in Berlin zu Gewaltausbrüchen. Eine Gruppe von 15 bis 20 Personen überfiel Clubgäste in Neu-Hohenschönhausen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde ein 28-jähriger Mann mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen. Der Mann erlitt eine Kopfverletzung und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

In Neu-Hohenschönhausen randalierte eine Gruppe von 15 bis 20 Personen in einem Club. Einem Gast wurde zudem eine Glasflasche über den Kopf gezogen.

Ein Streifenwagen der Polizei ist an einem Unfallort mit Blaulicht unterwegs. Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Local news keeps residents informed about events in their region.Local news keeps residents informed about events in their region.Local news keeps residents informed about events in their region.Local news keeps residents informed about events in their region.Local news keeps residents informed about events in their region.Local news keeps residents informed about events in their region.Local news keeps residents informed about events in their region.Local news keeps residents informed about events in their region.

Straße. Health.