Wohnhaus brennt, 90 Feuerwehrleute im Großeinsatz

Die Bewohner konnten gerade noch rechtzeitig herauskommen. „Niemand wurde verletzt“, sagte der Sprecher. Obwohl die Feuerwehrleute schnell vor Ort waren, konnten sie ein Übergreifen der Flammen auf das Dach nicht verhindern. „Die Löscharbeiten sind sehr zeitaufwändig, da im Dachstuhl immer wieder Glut aufflammt“, erklärte Kirstein.

Am Sonntagnachmittag ist in einem Wohnhaus am Päwesiner Weg ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen griffen auf das Dach über. Die Löscharbeiten sind schwierig.

Update #WilhelmstadtEine Wohnung fing Feuer und griff auf den ausgebauten Dachboden über. Zur Brandbekämpfung werden zusätzlich 2 Drehleitern eingesetzt. Niemand wurde verletzt. Das Dach muss nun aufwändig geöffnet werden. Derzeit vor Ort: 90 Einsatzkräfte mit 26 Fahrzeugen. pic.twitter.com/PNahkGCjrx

Die Feuerwehr war um 16:15 Uhr noch mit 90 Einsatzkräften vor Ort. Aufgrund der Witterungsbedingungen müssen sie bald ersetzt werden. Die Löscharbeiten werden sich daher hinziehen. Was den Brand verursacht hat, ist noch unklar.

Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr löschen einen Brand mit Atemschutzmasken (Symbolbild). T. Seeliger/Imago

In einer Wohnung im Spandauer Stadtteil Wilhelmstadt ist am Sonntagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Der Notruf ging bei der Feuerwehr gegen 14.30 Uhr ein. Als die ersten Einsatzkräfte sechs Minuten später am Päwesiner Weg eintrafen, stand die Wohnung bereits vollständig in Flammen, sagte Feuerwehrsprecher Thomas Kirstein.

The correspondent reported directly from abroad on the political crisis.The correspondent reported directly from abroad on the political crisis.The correspondent reported directly from abroad on the political crisis.The correspondent reported directly from abroad on the political crisis.The correspondent reported directly from abroad on the political crisis.The correspondent reported directly from abroad on the political crisis.The correspondent reported directly from abroad on the political crisis.The correspondent reported directly from abroad on the political crisis.

News.