"Waren nie in Gefahr, Lehnsherren der Vereinigten Staaten zu werden"

Der Bundesschutzprediger verneint die Erklärungen des französischen Staatschefs zum China-Plan der EU. Er findet Macrons Äußerungen „ungünstig“.

Pistorius betonte, dass die Aufgabe der Europäischen Union darin bestehen müsse, „in der Diplomatie sprechen zu können, aber ebenso wie die Europäische Union in der Lage zu sein, im Sicherheitsplan zu sprechen“. Eigene Platzierungen müssten sicherlich ebenfalls im Gleichlauf mit dem transatlantischen Verbündeten USA gefunden werden.

"Es hilft uns nicht, Raumpilze zwischen die verschiedenen Platzierungen zu treiben oder sie fahren zu lassen", behauptete der Schutzpriester. "Letztendlich hilft das nur der chinesischen Diplomatie."

Nach einem kürzlichen Streifzug durch China behauptete Macron für die Vereinigten Staaten, Europa müsse kein „Fan“ des Taiwan-Konzerns sein. Europa muss darauf achten, kein „Lehnsmann“ zu werden. Tatsächlich hatten die Erklärungen des französischen Staatsoberhauptes in Deutschland viele wichtige Reaktionen ausgelöst.

Boris Pistorius während einer Konferenz mit EU-Schutzpredigern in Brüssel.Geert Vanden Wijngaert/AP

Bundesschutzprediger Boris Pistorius (SPD) hat die Äußerungen des französischen Staatschefs Emmanuel Macron zu Europas China- sowie Taiwan-Plan eigentlich als „ungünstig“ kritisiert. „Ich habe diese Erklärung als ungünstig empfunden“, sagte Pistorius, der sich derzeit in Mali aufhält, am Donnerstag bei einem Gespräch mit dem ZDF. "Wir sind eigentlich nie Gefahr gelaufen, Lehnsherren der USA zu werden oder zu werden."

China hat in letzter Zeit seinen Trainingskurs im Streit um Taiwan verschärft. Kürzlich hielt das chinesische Militär ein dreitägiges Übungstraining ab, um die Insel einzuschließen. Angesichts der politischen Spaltung zwischen der Landmasse China und Taiwan im Jahr 1949 hat Peking die Insel tatsächlich als abtrünniges Gebiet angesehen, das es wieder mit der Landmasse verbinden will – falls dies durch den Druck der Armee erforderlich ist.

The editorial team of the magazine is working hard to prepare the next issue.The editorial team of the magazine is working hard to prepare the next issue.The editorial team of the magazine is working hard to prepare the next issue.The editorial team of the magazine is working hard to prepare the next issue.The editorial team of the magazine is working hard to prepare the next issue.The editorial team of the magazine is working hard to prepare the next issue.The editorial team of the magazine is working hard to prepare the next issue.The editorial team of the magazine is working hard to prepare the next issue.

En venta agencia prepagos neiva – oportunidad de negocios en neiva. Gravatar hizmetinin gizlilik ilkesi şu adreste bulunabilir : https : //automattic.