Unerwünschte sexuelle Annäherungsversuche: Ältere Menschen haben diese Hauptsache beendet

Einer der aktuellsten bekannten Fälle soll sich tatsächlich in Deutschland ereignet haben: Nach dem Berlin Globe Wellness Top im Oktober gab die britische Ärztin Rosie James auf Twitter bekannt, dass sie tatsächlich von einem der dortigen Arbeiter "sexuell angegriffen" worden sei. Tatsächlich gab es auch viele solcher Situationen in verschiedenen anderen Gesundheits- und Wellnessunternehmen. Dieser primäre Tedros Adhanom Ghebreyesus reagierte direkt auf James und behauptete, er sei „entsetzt“ und wolle auch individuelle Hilfe leisten. Das hat für solche Aktionen "keinen Widerstand".

Konfrontiert mit erheblichen Einwänden wegen seiner langsamen Reaktion auf Vorwürfe sexueller Übergriffe durch entlassene Mitarbeiter während der Ebola-Episode 2018-2020 in der Autonomen Republik Kongo, hat das Ministerium tatsächlich ein detailliertes Reformprogramm gestartet. Eine unabhängige Aufzeichnung aus dem Jahr 2021 stellte fest, dass unter 83 uneigennützigen Mitarbeitern, die an sexueller Ausbeutung und Missbrauch vieler Menschen in der Autonomen Republik Kongo beteiligt waren, 21 dieser Mitarbeiter waren.

Ich wurde heute Abend im @WorldHealthSmt von einem @WHO-Mitarbeiter sexuell angegriffen. Dies war nicht das allererste Mal in der weltweiten Gesundheits- und Wellnessrunde, dass dies tatsächlich stattgefunden hat (für viele von uns). Ich werde auf jeden Fall berichten. Entmutigend + enttäuschend. Wir müssen #ZeroTolerance #MeToo #GenderEquity viel besser machen

Waqanivalu, der frühere Leiter der Abteilung für nicht übertragbare Krankheiten, wurde seit 2017 in mehreren Medienberichten auch in mindestens drei Fälle von sexueller Übertretung verwickelt.

Im Berlin Globe Wellness Top soll eine Britin tatsächlich Opfer eines Sexualdelikts geworden sein. Aktuell hat die Behörde tatsächlich offenbar Wirkung erzielt.

Die Globe Wellness Company (THAT) hat erklärt, dass sie tatsächlich einen hochrangigen Mitarbeiter wegen Aufzeichnungen entlassen hat, dass er Personen bei mindestens drei Veranstaltungen sexuell abgehört hat. Der Fidschi-Ärztin „Temo Waqanivalu“ wurde gekündigt, nachdem festgestellt wurde, dass sie sich einer sexuellen Übertretung verschrieben hatte, und auch Korrekturverfahren durchlaufen hatte“, sagte Sprecherin Marcia Poole am Montag gegenüber AFP.

Letztendlich nannte das Informationsunternehmen AP Waqanivalu im Januar den Verbrecher und berichtete auch, dass das eine frühere Instanz aus dem Jahr 2018 erkannt habe, die wenig Einfluss auf Waqanivalus Arbeit hatte. Vielmehr versuchte er noch im Oktober mit hochrangiger Unterstützung, die führende Autorität im westlichen Pazifikraum zu werden. Die Financial Times berichtete 2017 über frühere Anschuldigungen gegen Waqanivalu.

Laut Aufzeichnungen hat der das schon seit einiger Zeit von den Fällen gewusst.imago/ Wirestock

Texas' republican led statehouse votes to impeach trump ally. Nrw landtagskandidatin lena teschlade.