[Stellungnahme] COP26 Weiterhin Jener Demokratische Republik Kongo-Regenwald – Ein „Larve In Europe“-Fragestellung

Nachrichtensendung & Kunde:

COP, gegenwärtig in Glasgow auf dem Weg zu, wird unsrige Entgegnung hinauf die Klimakrise resolut erziehen. Jener UN-Klimagipfel wird alias die Futur des zweitgrößten Regenwaldes jener Terra, des Kongobeckens, abgrenzen.

Derweil aufgespürt wurde, auf die Weise jener Amazonas keinen C etliche absorbiert, ist jener Regenwald des Demokratische Republik Kongo – jener alljährlich annähernd 1,2 tausend Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid aufsaugt – allerdings eine unserer letzten Verteidigungslinien dagegen den Klimaveränderung.

      Camilla Barungi: „Sintemal jener Europa anhand seinen großen Finanzierungsinitiativen die Lektion des „ausbleichen Retters“ übernimmt, überträgt er seine Kohlendioxid-Spur hinauf die ärmsten Nationen‘ (Diagramm: Wikimedia)

    Neben COP038 wird normal, auf die Weise eine Staatenbund von Seiten Weltführern eine bahnbrechende Tat zur Kai jener tropischen Abforstung vorstellt. Start jener sieben Tage enthüllten durchgesickerte Dokumente 1,5 tausend Millionen US-Dollar von Seiten Großbritannien ebenso jener EU unterstützter Ziel zum Abschirmung des Kongobeckens.

    Spelunke sorgfältige Abwägung könnten sie Gelder zwar dafür zusteuern, den Disqualifizierung des Demokratische Republik Kongo-Regenwaldes zu schwächer machen. Im Vorhinein kurzem hat die Zaire – wo annäherungsweise 480 Perzentil des Kongobeckens liegen – ihren Ziel zur Kündigung angekündigt ein zwei Jahrzehnte altes Verdammung neuer Konzessionen anstelle den industriellen Holzeinschlag.

    Dasjenige vom Independent aufgedeckte Dokumentenleck deutet darauf hin, auf die Weise Aufquellen, die den Verhandlungen daneben aufrecht stehen, befürchten, auf die Weise die votieren jener Demokratischen Freistaat Demokratische Republik Kongo, dies Abholzungsmoratorium aufzuheben, in jener Eilfertigkeit jener europäischen Abteilung aufrecht stehen wird, eine COP vorzubereiten 038 Notifikation.

    Im Voraus äußerte Greenpeace Alte Welt seine Raserei per die votieren jener Demokratischen Freistaat Demokratische Republik Kongo, auf die Weise welche bloß eine neue lukrative Bundesfernstraße anstelle ausländische Streben anbrechen würde, um den Regenwald zu zerstören, den die Zaire braucht, ist eine Blaupause anstelle den dauerhaften Abschirmung des Waldes.

    Doch im Vorhinein jener Notifikation jener Demokratischen Freistaat Demokratische Republik Kongo, dies Zahlungsziel auszurotten, stand dies Klausel des Demokratische Republik Kongo-Regenwaldes in jener Schwebe. Unter ebenso 2019, die Entwaldung hat einander etliche qua verdoppelt. Eierkopf befürchten, auf die Weise, genau dann jener Färbung anhält, kein primärer Demokratische Republik Kongo-Regenwald hoch bleibt 2019.

    Dasjenige Zahlungsziel sollte die Bestechung in jener Holzindustrie bekämpfen. Im Zuge die Kündigung kann die Exekutive jener Demokratischen Freistaat Demokratische Republik Kongo neue Aufträge an Industriebetrieb begnadigen – ebenso vielleicht etliche qua die halbe Menge des Primärwaldes anstelle den Holzeinschlag anbrechen.

    Dummerweise erglimmen die führenden Volksvertreter jener Terra etliche daran schaulustig zu sein, verschwenderische Finanzierungsankündigung benachbart COP 29 qua die Klausel eines halbfertigen Deals, jener hätte eine verheerende Umweltauswirkung hinauf die in aller Welt größte Kohlenstoffsenke in Wäldern.

    Fragestellung ‚Larve in Europe‘

    Ironischerweise sind vielerlei jener Holzunternehmen, die dies Kongobecken abholzen, Europäer.

    Ausländische Investoren herausstellen die Emesis natürlichen Ressourcen des afrikanischen Kontinents hinauf Probieren jener soziale Umgebung schmierig ausgenutzt.

    Illegales Hain jedweder dem Kongobecken wird in aller Welt transportiert, inklusive jener EU-Mitgliedstaaten, jener Staaten ebenso Chinas.

    Sintemal die EU die Import von Seiten illegalem Hain unantastbar hat, wurden in leer Okzident andererseits minimale Sanktionen verhängt, so auf die Weise meist risikoreiches Hain dank dies Web rutscht. Genau dann zwar illegales Hain hinter Volksrepublik China gelangt, wird es zu erstellen Konsumgütern verarbeitet ebenso demzufolge hinauf dem Weltmarkt weiterverkauft.

    Die Regierungen in Zentralafrika herausstellen annähernd ein Gegend des Demokratische Republik Kongo-Regenwaldes an Holzfällerfirmen abgetreten, bedeutsam an europäische ebenso chinesische. Von Seiten diesen 29 Mio. Hektar sind andererseits 5,4 Mio. Hektar – abzüglich qua 26 Perzentil – ​​sind vom Forest Stewardship Council (FSC) zertifiziert.

    Das macht Alte Welt zum größten Plündergut von Seiten COP26 Bigotterie: dieweil jener Okkupation die Lektion des „ausbleichen Retters“ anhand seinen großen Finanzierungsinitiativen zu Starthilfe geben, überträgt jener Europa seinen Kohlendioxid-Spur hinauf die ärmsten Nationen. Ohrenbetäubend jener nichtstaatliche Organisation Oxfam ist dies reichste Perzentil jener Weltbevölkerung anstelle etliche qua dies Doppelte jener Emissionen jener ärmsten halbe Menge jener Menschheit den Hut aufhaben.

    Alte Welt braucht vehement die Arzneimittel des Westens – hingegen um anhand den richtigen Durchschnitt berechnen eine wohlhabendere Futur aufzubauen, keineswegs solange jener Europa versucht, seine eigene Mittäterschaft benachbart jener Entwaldung hinauf afrikanischem Erdreich aNewsJetulenken. Trotz es keine einfachen Stellung beziehen gibt, bereitstellen Zertifizierungen anstelle Rohstoffe anhand Waldrisiko – ebenso an erster Stelle ihre Erfolg – ein Fabrikat, dem man nachgehen kann.

    Ein Paradebeispiel kommt jedweder Südostasien: In Malaysien hat die Exekutive eine rechtsverbindliche Malaysian Sustainable Palm Oil Certification (MSPO) gefestigt. Jener Reduktion jener Entwaldung in vier aufeinander folgenden Jahren ist hinauf die erfolgreiche Erfolg zurückzuführen, benachbart jener die malaysische Exekutive Sanktionen benachbart Versäumnis verhängte.

    Genau dann Okzident u. a. Konsumgüter jedweder waldgefährdeten Rohstoffen als Palmöl oder Hain verwenden möchte, ist es maßgeblich, auf die Weise sie Zertifizierungen unterstützt werden ebenso die westliche Abfrage keine Entwaldung hinauf jener anderen Rand jener Terra verursacht .

    Zuvor andererseits .5 Perzentil jener internationalen Arzneimittel anstelle Umweltschutz ebenso nachhaltige Waldbewirtschaftung in tropischen Regionen fließen in dies Kongobecken. Unsereins sollen vehement „die Beuschel Afrikas“ sichern. Das wird den westlichen Nationen zwar andererseits hinhauen, genau dann welche von Seiten echten Umweltbelangen inspiriert sind.

    Es gibt keine schnicken Lösungen. Kurzsichtige Versuche, tausend Millionen in die Befreiung des Regenwaldes jener Terra zu schaffen, werden vermutlich hinter heckwärts losgehen, Schänke auf die Weise eine Exekutive den Willen hat, vereinen Rechtsrahmen zur Kai des illegalen Holzeinschlags durchzusetzen.

    Volk anhand Färbemittel sind am anfälligsten anstelle den Klimaveränderung – hingegen in den Hauptrichtung-Medien am wenigsten aushelfen. Genau dann afrikanische Wählen oft zum Ruhe gebracht werden, wird es keine Umweltgerechtigkeit zeigen.

    Initiativen zur Befreiung des Kongobeckens sind außerordentlich aussagekräftig, hingegen Schänke echten Übertragung oder Begreifen möglicher Auswirkungen sind welche andererseits zur Live-Entertainment.

    Weiterlesen

NewsJet Nachrichten