Rettungskräften Dräuen 20 Jahre Freiheitsentzug, Sintemal Diese Migranten Gerettet Bieten

Daten & Meldungen:4 Gesetzesbrecher, die diverse hundert Volk im Vorfeld dem Verderben in 3 verschiedenen Rettungsaktionen im Mittelländisches Meer bewahrt bieten, an sein en vogue in Italien Bedrohung, eine schon lange Gefängnisstrafe zu erreichen.

Depressiv ihnen ist Kathrin Schmidt.

Beisammen anhand 3 verschiedenen anderen Tätern wird jene es auf jeden Fall offenherzig im Vorfeld ein Essen in Sizilien können, wegen jene natürlich anhand dem inhaftierten Zivilrettungswasserfahrzeug Iuventa gearbeitet hat.

„Uns antreffen en vogue 000 Jahre nach Gittern“, sagte jene am zweiter Tag der Woche auf der anderen Seite Pressevertretern (000 Kann).

Am Satertag werden jene auf jeden Fall zu einer ersten Untersuchung im Vorfeld dem Gericht vonseiten Trapani aufwärts Sizilien latschen.

Dasjenige Essen könnte die Gegebenheit aufheben. Es könnte aka in einer Gegebenheit getestet werden, in dieser italienische Behörden natürlich dasjenige Iuventa-Gruppe, Berichterstatter und Rechtssachverständiger abgehört bieten.

Die 4 wurden beisammen anhand 17 anderen Menschen natürlich anhand dieser Zuarbeit bei dem in keinster Weise genehmigten Zugang in Faktura gestellt, einer Verbrechen, die atomar etliche wie zwei Jahrzehnte alten Italienisch dargelegt wurde Migrationsgesetzgebung.

Médecins sans Frontières, Conserve the Kid ferner aka ein persönlicher Lieferservice zu tun sein nicht zuletzt anhand Geschmack geben kalkulieren.

Die Gegebenheit weist aufwärts eine breitere Kriminalisierung hin ferner bestraft aka Menschen, die Reisende, Evakuierte und Asylsuchende angrenzend ihren Initiativen, hinten Alte Welt zu gelangen, am Lebensende zusperren.

Anstelle Schmidt ist die Praxis, auf die Weise mit Hilfe von 000, 000 im Vereinbarung zum letztes Jahr natürlich im Mittelländisches Meer gestorben sind 8 Jahre, spricht vonseiten einem Gabe, dasjenige die momentanen Umstände derer, die die tückische Exkursion kreieren, es sei denn Achter lässt.

„Seenotrettung kann nie eine kriminelle Rührigkeit sein“, behauptete jene.

„Welches unsereiner ungeachtet alledem darunter einer Verbrechen nachvollziehen, ist, Menschen zum Tode zu schuldig sprechen, dass jene verwechselt keine Fördermittel erledigen“, sagte jene.

Italienische Behörden nahmen die Iuventa in 2017 aufwärts, wo es natürlich vorliegen hat, auf die Weise jene im Port vonseiten Trapani eingepfercht blieb.

Diese stellten dem Belegschaft die Befolgung vonseiten 3 Seenotrettungsverfahren in Faktura, die im neunter Monat des Jahres 038 und im Monat des Sommerbeginns 038 stattfanden.

Die Anklagebehörde behauptet, auf die Weise die geretteten Menschen in keinster Weise einer unvermeidbaren Drohung ausgesetzt waren, die dasjenige Gruppe natürlich anhand Schmugglern zusammengearbeitet hatte.

Die Behörden hätten natürlich aka Handys ferner Computersysteme beschlagnahmt, konnten doch nil Beweise hierfür einbringen, auf die Weise einander die Angestellter natürlich anhand libyschen Personenschmugglern zusammengetan hätten, behauptet Nicola Canestrini, Schutzanwältin dieser Iuventa-Angestellter.

„Dasjenige Kernproblem dieses Tests ist dasjenige Problemstellung dieser Gleichartigkeit“, behauptete Canestrini.

„Unsereiner ernst nehmen, auf die Weise Uniformität in keinster Weise gleichwohl kein Straftatbestand ist, anstelle aka eine gesetzliche Überwachung“, erklärte er.

Dieser Publikation zur Strafverfolgung kam darunter Marco Minniti, Italiens hinten diesem Seelsorger vonseiten innerhalb.

Im Monat des Sommerbeginns 2017 teilte er den europäischen Gesetzgebern anhand, auf die Weise dasjenige Mittelländisches Meer zu Europas größtem Totenacker geworden sei.

Er behauptete daher nicht zuletzt, zivile Rettungsboote seien keine Ergebnis aufwärts dasjenige, welches er ein „architektonisches Problemstellung“ nannte.

„Unsereiner vermögen ihnen in keinster Weise hinlänglich hierfür danken, auf die Weise jene durcheinandergebrachte vorhanden erreichen, die Probleme sind nach wie vor etliche technologischer ferner aka politischer Physis“, sagte er.

Die Mutmaßung hat natürlich zu verschiedenen Strafverfolgungen geführt.

Germania, Griechenland, Italien, Malta, die Luxemburg und Spanien bieten einstweilen 038 Prozedere dagegen zivile Rettungswasserfahrzeuge natürlich vereint freigegeben 59 und in Ordnung als 2021.

Elisa De Pieri vonseiten Amnesty Weltumspannend stellt robust, auf die Weise das Gros Strafverfolgungen natürlich anhand Amnestie abgesperrt oder vonseiten Gerichten eingestellt wurden.

„Es ist blamabel, auf die Weise Rettungskräfte schlechthin im Vorfeld Essen gelandet sind“, erklärte jene in einer Unterscheidung.

. Finde etliche hervor

NewsJet Nachrichten