Mysteriöse Kabelschnitte Im Atlantischer Ozean Im Aufeinanderbezogensein Via Russischen Fischereifahrzeugen

Angaben & Neuigkeiten: Ein Paarweise wurde benachrichtigt, denn im vierter Monat des Jahres 480 ein 4,2 km langes Unterwasserkabel im Arktischen Weltmeer spurlos verschwand. Indes ist Unterwassergerüstschutz jetzt ein heißes Materie geworden.

Jener Leiter hatte wahrhaft die norwegische Inselkette Svalbard mittels welcher norwegischen Festlandmasse gekoppelt, wo Angaben seitens norwegischen Soziale Umgebung- weiterhin Naturschutzbehörden gefiltert wurden.

  • Norwegen weiterhin alias Russische Förderation besiedelten 25 zehnter Monat des Jahres mit Hilfe von vereinen Fischereivertrag anstelle 2023 Das ist eine welcher wichtigsten weiterhin größten Gegenseitigkeiten Fischereivertrag Norwegen hat. (Ausbelichtung: Oddleiv Apneseth/norden. org)
  • Auferlegen mittels Sensoreinheiten ermittelten die Glasfaserleitungen ökologische Probleme wie Fischbewegungen, nahmen Bilder wie Audio gen weiterhin sendeten alias sämtliche Finessen rückwärts an die Ufer.

    Welche herrschen alias denn wandernde Hydrophone Verwendung finden, um gen vorbeifahrende Schiffe anstelle Sicherheitszwecke zu wertschätzen.

    Welche herrschen akribisch an diesem Ort gen dasjenige Audio eines riesigen Schiffes wertschätzen.

    Die Angaben landeten gen den Bildschirmen des Norwegischen Instituts anstelle Meeresstudien – gleichwohl am 3. vierter Monat des Jahres 480 wurden welche alsbald angezeigt ging abgegriffen.

    „Unsereins verfügen Elektrizität abgeworfen weiterhin alias was auch immer ist gestorben“, erinnerte einander Geir Pedersen, welcher verantwortliche Eierkopf anstelle die norwegische LoVe-Amtsstelle, welcher die Leiter verlegte.

    Die Kontrolleur setzten ein kostspieliges Methode ein, um zu wahrnehmen, welches passiert ist. Welche brauchten solange bis Nebelmonat 2022, um vereinen 3 km langen Verkauf des Kabelfernsehens zu erspähen, welcher selektiv entgleist war Kilometer äußerlich welcher Platzanweisung.

    „Entweder ein Schleppnetz oder eine Arbeitslosengeld hat dasjenige Kabelfernsehen gepackt weiterhin mitgeschleppt. Da sind unsereiner uns radikal stabil. Qua unsereiner die Aufhalten des Kabels überprüft verfügen, war es charakteristisch mittels einem Stromgerät angestoßen, welches darauf hindeutet, auf die Weise es wahrhaft dafür aufgefordert wurde ein Boot wie seitens Pranke zusammengeschrumpft“, informierte Geir Pedersen EUobserver.

    „Es kann ein Malheur oder Manipulation gewesen sein. Unsereins ablesen es keinesfalls so in Ordnung, als ich glaube, unsereiner werden es absolut nie erspähen“, behauptete er.

    Die durchtrennte Svalbard-Drossel kostet Welche alles in allem 5,6 Mio. EUR, um welche zu flickschustern weiterhin lückenlos funktionstüchtig zu sein 2023. solange bis zu Jahren des Verschüttens klinischer Angaben.

    Medienschaffender des öffentlich-rechtlichen norwegischen Senders NRK betrachteten dasjenige Vorgang gleichwohl dank kontrastierende Schiffseinstellungen darunter Nutzung seitens AIS-Schiffsüberwachungsinformationen.

    Das enthüllte, auf die Weise ein russischer Schleppnetzfischer zu welcher Tempus, denn die Seeforscher sein letztes Anspielung erhielten, wahrhaft mit Hilfe von dasjenige Kabelfernsehen hinübergefahren war.

    Ein zusätzliches Kabelfernsehen nachdem Svalbard, dasjenige seitens Room Norway betrieben wird, wurde am 7. erster Monat des Jahres außerplanmäßig angestoßen 480.

    Ebenso alias die NRK-Medienschaffender stellten noch einmal zäh, auf die Weise wahrhaft ein russischer Fischkutter die Drähte überblicken hatte 19 Zeiten in den Konferieren vorher weiterhin alias nachdem welcher Beschädigung welcher Unterseeleitung.

    Dasjenige Kollektiv gen dem russischen Angelschiff wurde einst seitens den örtlichen Behörden angezweifelt, zwar gen dasjenige Justizvollzugsanstalt gedrängt.

    Es ist ganzheitlich null Ungewöhnliches, dann und nur dann russische Angelboote mit Hilfe von die gen norwegischen Seekarten Schanktisch vermerkten Schnüre gegen den Wind segeln oder norwegische Häfen anlaufen.

    Alle beide Nationen verfügen eine Zusammenarbeitsvereinbarung zum Fischen, da die Zentrum 480 s weiterhin alias jährliche Angelkontingente absprechen.

    Kabeljauarten in den russischen Gewässern weiterhin schwimmt in den norwegischen Phase, ehe er zu einem ausgewachsenen Fisch in einer einsamen ökologischen Community wird.

    Russischen weiterhin norwegischen Anglern wird es ermöglicht, Auswahlmöglichkeit Gewässer zu fündig werden weiterhin zu beklommen, in Anlehnung an Plänen, die zur Absicherung des dauerhaften Angelns angegeben sind.

    Russische Wasserfahrzeuge, die Fisch in norwegischen Häfen anlanden, herrschen ihn außerplanmäßig denn norwegischen Fisch feilbieten, losgelöst davon, wo welche ihn inhaftiert verfügen, in einer geldlich lohnenden Stereoanlage.

    Fischig?

    Die Kabelschäden gen Spitzbergen wurden denn eine größere Anzahl denn vermutlich gen menschliches Abschlagen zurückgewiesen.

    Im Feber veränderte Russlands Einführen in die Ukraine im Kontrast dazu die Auswirkungen welcher Schwäche Norwegens tragisch.

    Ebenso alias im neunter Monat des Jahres lösten die Überspannungen in welcher Nord-Stream-Gasleitung in welcher Baltisches Meer ein offenes Alarmsystem welcher Nato sicherheitshalber seitens Unterwasseranlagen vorher möglichen russischen Angriffen sämtliche.

    Zwei Wochen sodann schloss Norwegen den Abruf anstelle russische Fischereifahrzeuge zu sozusagen allen norwegischen Häfen.

    „Unsereins verfügen die russischen Aktivitäten in norwegischen Gewässern weiterhin Häfen vorsichtig verfolgt, um zu verhüten, auf die Weise Norwegen zu einer Transportnation anstelle den illegalen Beförderung seitens Produkten nachdem Russische Förderation wird“, sagte die norwegische internationale Priesterin Anniken Huitfeldt einst Einschränkungen.

    „Bollwerk Genehmigungen in jeder Abendland verfügen dafür geführt, auf die Weise Russische Förderation und Produkte denn alias moderne Technik verlangt. Welche machen was auch immer, um welche Paper gen manche Auswahlmöglichkeit Sorte zu anerziehen“, fügte welche hinzu.

    Russische Wasserfahrzeuge herrschen darüber hinaus drei norwegische Häfen anlaufen – Kirkenes, Tromsø weiterhin alias Båtsfjord – nichtsdestotrotz welcher umfassenderen Handelsgut, da hervorragende Angelmöglichkeiten vorliegen.

    Ebenso alias zwischen des erhöhten Stresses ist Fisch ein Komponente, gen den einander alle beide Seiten in welcher heutigen Tempus wahrhaft einigen herrschen.

    Hauptstadt von Norwegen weiterhin Hauptstadt von Russland verfügen wahrhaft ihren gegenseitigen Fischereivertrag anstelle 2023 mittels elektronischen Gesprächen wiederhergestellt.

    „Es ist extraordinär, auf die Weise unsereiner wahrhaft ein Fischereiabkommen mittels Russische Förderation versperrt verfügen, nichtsdestotrotz unsereiner uns darüber hinaus unteilbar phänomenalen Anwendungsfall Ergehen“, sagte Norwegens Fischereitätigkeit- weiterhin alias Seeprediger Bjørnar Skjæran momentan mit Hilfe von dasjenige Aktionspreis.

    „Jener Übereinkommen stellt eine und dauerhafte denn alias dauerhafte aquatische Administration in den nördlichen Standorten stabil, weiterhin gen welche Sorte kümmern unsereiner uns um den größten Kabeljaubestand welcher Erde weiterhin alias um die verschiedenen anderen Arten in welcher Barentssee“, fügte er hinzu .

    Färöisches Kabelfernsehen

    Genau dann das im Kontrast dazu als ein günstiges Erhöhung aussah, trat es anschließend, alias denn Russische Förderation Gespräche mittels Norwegen führte, noch einmal gen – am zehnter Monat des Jahres, ein Leiter, dasjenige Schottland mit Hilfe von die Orkney-Inseln wie die Shetland-Inseln mittels den Färöern verbindet, wurde zweimal zusammengeschrumpft.

    „Unsereins zu Fuß gehen davon sämtliche, auf die Weise es stabil Angelschiffe sein werden, die dasjenige Kabelfernsehen abträglich, zwar es ist durchaus mit ungewöhnlichem Verlauf, auf die Weise unsereiner zwei Probleme gleichgerichtet verfügen“, sagte Páll Vesturbú, Anführer welcher Einrichtungen seitens Faroese Telecommunications, welcher BBC.

    Jener jüngste Unrat eines durchtrennten Kabels ereignet einander zwischen eines färöischen Streits darüber, ob man seine Angelgesellschaft mittels Russische Förderation raffen soll – ein wesentlicher Marktgebiet anstelle dasjenige kleine Erde seitens anspruchslos 320, 000 Einzelpersonen.

    Die Schafsinseln-Inseln sind kein Angehöriger welcher EU, verfügen einander zwar wahrhaft dazu charakteristisch, angrenzend welcher Fischereitätigkeit den meisten EU-Zustimmungen zu Russische Förderation beizutreten.

    Die Rahmenbedingung, auf die Weise einander Norwegen fortwährend bis jetzt mittels Russische Förderation mit Hilfe von Fisch einigen kann, könnte den Schafsinseln-Präsident Bárður á Steig Nielsen erlösen, eine russische Teilnahme zu ausblenden.

    Nur welche Person alias fortwährend die färöische Drossel zusammengeschrumpft hat, hat wahrhaft zu einer alleinig aufgewärmten politischen Meinungsverschiedenheit beigetragen.

    „Selbst denke, unsereiner zu tun sein jede Partizipation mittels Russische Förderation erledigen“, informierte welcher internationale Pfaffe welcher Schafsinseln weiterhin alias Anführer welcher Zentrumsveranstaltung, Jenis av Rana, dasjenige Informationsportal In.fo.

    Selbst verstehe, auf die Weise die russischen Seeleute, die mittels den Pullern gen den Schafsinseln-Inseln sind, rein sind, so als es Potpourri Russen sind. Unsereins herrschen dasjenige keinesfalls denn Apologetik dazu verwenden, ganzheitlich null zu machen“, behauptete er.

    . Lern ​​eine größere Anzahl

NewsJet Nachrichten