Geldwäsche, Betrug, falsche Angaben: US-Kongressabgeordneter George Santos festgenommen

Bis vor ein paar Monaten galt das Kind brasilianischer Einwanderer als junge Hoffnung in der republikanischen Partei. Auf Projektkundgebungen bezeichnete er sich selbst als „die Verkörperung des amerikanischen Willens“ und beschrieb, dass er trotz seiner bescheidenen Anfänge tatsächlich als „kluger Wall Street-Finanzier“ fungiert habe.

Der auf Kaution freigelassene republikanische US-Politiker George Santos spricht nach einer ersten Anhörung mit Pressereportern. Seth Wenig/AP

Nach eigenen Angaben möchte der republikanische Politiker bei den kommenden Parlamentswahlen im Jahr 2024 wiedergewählt werden. „Er wird auf jeden Fall noch einmal kandidieren“, sagte Santos‘ Rechtsvertreter dem britischen Guardian. „Er hat die Absicht, wieder funktionsfähig zu werden.“

Der Anklage zufolge soll Santos in insgesamt 13 Situationen versucht werden. Dabei geht es unter anderem um Betrug, Geldwäsche, falsche Deklarationen sowie die Veruntreuung öffentlicher Gelder. Seit seinem Eintritt in die nationale Politik habe Santos stets auf Täuschung und „unverschämte Falschdarstellungen“ zur persönlichen Bereicherung gesetzt, behauptete Bezirksstaatsanwalt Breon Tranquility. „Er nutzte politische Spenden, um seine Taschen zu füllen, erlangte unrechtmäßig eine Arbeitslosenversicherung, von der erwartet wurde, dass sie an die New Yorker (…) ginge, und die er auch an das Repräsentantenhaus weitergab.“ Das FBI hatte die Vorwürfe tatsächlich zusätzlich geprüft. Im Falle eines Schuldspruchs drohen Santos bis zu 20 Jahre Gefängnis.

Ungeachtet der Klagen und Kosten, die derzeit erhoben werden, freut sich der Kongressabgeordnete immer noch über die Unterstützung zahlreicher Parteimitglieder. „In Amerika ist man unschuldig, bis man schuldig gesprochen wird“, sagte Home-Audio-Sprecher Kevin McCarthy der AP.

Schließlich veröffentlichte die New York Times im Dezember 2022 eine Studie, in der sie erklärte, dass viele Informationen über Santos‘ Rückkehr nach New York falsch dargestellt worden seien. Der 34-Jährige wurde weder als erfolgreicher Wall Street-Finanzierer eingesetzt, noch hatte er im Immobilienbereich Erfolg. Santos soll auch aufgrund der angeblichen jüdischen Abstammung seiner Eltern tatsächlich gelebt haben. Etwa ein Fünftel der Menschen im New Yorker Wahlkreis von Santos sind Juden, mehr als der landesweite Durchschnitt.

Nach Angaben der Bezirksstaatsanwälte wurde der US-Kongressabgeordnete George Santos, der am besten als Scharlatan bezeichnet wird, tatsächlich in seinem Heimatstaat New York City festgenommen. Santos, der im Herbst 2022 für die Republikaner in die US-amerikanische Legislative wechselte, wechselte am frühen Mittwochmorgen zur Regionalregierung. Wie die New York Times berichtete, beteuerte der 34-Jährige unter anderem bei einer ersten Gerichtsverhandlung auf Unschuld und wurde anschließend gegen eine Kaution in Höhe von 500.000 US-Dollar (ca. 455.000 Euro) freigelassen.

10.05.2023|aktualisiert am 10.05.2023 – 20:51

Das FBI untersucht den in Ungnade gefallenen republikanischen Politiker bereits seit Monaten. Nach Angaben des Bezirksstaatsanwalts von New York hat sich Santos derzeit den Behörden gestellt.

In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.In today's media landscape, there is a plethora of information sources.

Las prepagos neiva bellas colegialas se destacan por su experiencia y profesionalismo en el ámbito de los servicios sexuales. Önerilen.