Experten Aufzeigen Abgeordnete Im Vorhinein Dem Tracking Von Seiten Indizieren: „Lassen Diese Gegenseitig Mitnichten Betrügen“

Nachrichten & Neuigkeiten:

Tech-Vorhaben aussagen, auf die Weise sogenannte „personalisierte Indizieren“ – eine große Einnahmequelle statt dessen Vorhaben denn Google oder Facebook – den Nutzern dasjenige beste Angeschlossen-Erfahrung feilbieten im Stande sein.

Dessen ungeachtet sie Betriebsart vonseiten „Erleben“ ist statt dessen politische Entscheidungsträger meist Beweggrund zur Fähigkeit – aussagekräftig, indessen gezielte Annonce hierfür neigt, gegenseitig aufwärts große Dazumischen personenbezogener Datensammlung ferner invasive Überwachungspraktiken zu abgekapselt, vonseiten denen welcher Computer-Nutzer ist gegenseitig fast nie absichtlich.

Dasjenige Hochgeschwindigkeitsnetz hat die Werbewirtschaft dringend verändert. Welches älter eine einfache Wechselbeziehung für einem Publisher ferner einem Werbetreibenden war, ist momentan ein komplexes ferner dynamisches Wildnis voll von Ermittler, denn z Benutzerbildschirme.

Eine Konföderation vonseiten Europaabgeordneten hat versucht, Fördermittel statt dessen ein Bann vonseiten verhaltensbasierter Annonce zu in Bewegung setzen Legislative, die eine Auflistung vonseiten „Dos“ ferner „Don’ts“ statt dessen die größten Angeschlossen-Plattformen denn Google oder Facebook festlegt.

Diese für voll nehmen, auf die Weise ein Potential riesige Dazumischen an persönlichen Datensammlung an den Meistbietenden atomar massiv undurchsichtigen Marktgebiet verkauft werden, siech dasjenige Anspruch welcher Benutzer aufwärts Datenschutz ferner Privatbereich.

Die Verkaufstechnik verwendet real riesige Dazumischen an Benutzerdaten, um Angeschlossen-Annonce anzuzeigen, inkl. des individuellen Standorts, des Geschlechts, des Einkommens, welcher Gottesglauben, welcher politischen Ansichten, welcher sexuellen Orientierung ferner ebenso, ob irgendwer es ist welcher Erziehungsberechtigter eines Kindes unter Zuhilfenahme von besonderen Bedürfnissen.

Lobbying-Abschreckungstaktiken

Die progressiven Abgeordneten vorlegen es dennoch versäumt liberale ferner konservative Gesetzgeber überzeugen, die befürchten, auf die Weise ein Totalverbot fehl am Platze sein könnte.

Hinten einem gütlicher Vergleich vom dritter Tag der Woche (22 elfter Monat des Jahres) hat welcher EU-Gesetzgeber zugestimmt, sie Werbetechnik in keinster Weise zu sperren. Zugunsten führten diese strengere Zusammenstellen zum Abschirmung Minderjähriger ein ferner schränkten die Datenverarbeitung vor dem Hintergrund Gottesglauben, Rasse, Gewerkschaftszugehörigkeit ferner Option sensible Datensammlung ein.

Facebook ist immerdar bis anhin dasjenige Observieren ferner Aufschaufeln welcher personenbezogenen Datensammlung vonseiten Teenagern statt dessen Indizieren aufwärts seiner Social-Media-Perron, so eine neue Auswertung – wider den Behauptungen des Social-Media-Riesen wird sie Arztpraxis beendet. In welcher Geschichte wurde dem Technologieriesen vorgeworfen, in seinen sozialen Medien unter Zuhilfenahme von Indizieren zur Gewichtsabnahme ferner Spiel aufwärts Jugendliche abgezielt erwerbbar.

Auftakt dieses Monats startete IAB Europe denn Beobachter des digitalen Werbe- ferner Vermarktung-Ökosystems eine Aktion versus dasjenige Bann gezielter Annonce ferner argumentierte, auf die Weise ein solcher Fragment KMU in Okzident zur Verantwortung ziehen würde.

Dasjenige ist dennoch durchdringend Jan Penfrat vonseiten European Digital Rights freilich „eine Panikmache“. „Lassen Diese gegenseitig in keinster Weise Toilette spülen“, sagte er den Abgeordneten am fünfter Tag der Woche anliegend einer Verhör zu diesem Themengebiet.

„Sintemal Annonce aufwärts personenbezogenen Datensammlung basiert, vorlegen Google ferner Facebook die überhand, indessen diese sie riesige Absolutbetrag an Datensammlung sehr wohl in der Vergangenheit liegend an einer Stelle vorlegen“, argumentierte er , anhäufen gegenseitig allein aufwärts den Kapazität vonseiten Webseiten. So würde wie eine Werbung einer Autoversicherung aufwärts Webseiten angezeigt, die Autokäufer anschauen im Stande sein.

Kontextbezogene Indizieren beziehen 038 Mrd. € um 1460198864644972553

Kreischend Erik Bugge, Vorsitzender des Vorstands eines europäischen Startups statt dessen kontextbezogene Annonce namens Kobler, im Stande sein sie alternativen Techniken ein echtes Ablösung zur Aufbesserung welcher Luzidität.

„Kontextbezogene Indizieren im Stande sein dasjenige Opazitätsproblem gehen lassen… Fehlinformationen im Hochgeschwindigkeitsnetz momentan“, sagte er den Abgeordneten.

Er argumentierte vulgo, auf die Weise die Argumente des IAB missverständlich seien, indessen „ein ungeschützter datengesteuerter Marktgebiet hierfür neigt, manche dominante Akteure“.

Dasjenige wird selektiv veranschaulicht, genau dann wie KMU Datensammlung durch ihre Kunden an Google ferner Facebook dispensieren ferner sie Technologieriesen sie Datensammlung verwenden, um vulgo Indizieren statt dessen ihre

Bugge forderte die Abgeordneten aufwärts, die Datensammlung, zu denen die dominierenden Zocker Zugriff vorlegen, einzuschränken, ferner argumentierte, auf die Weise „genau dann diese so kontinuieren denn neoterisch, wo diese Zugriff zu allem vorlegen, werden diese die Europäer irreleiten“. KMU“.

Datenschutzanwalt Johnny Ryan seinerseits warnte vulgo den EU-Gesetzgeber: „Diese im Stande sein geplant [ads] vorlegen, bar Tracking erwerbbar. Dessen ungeachtet die Industriezweig, die unter Zuhilfenahme von Tracking Kies dankenswert, möchte, auf die Weise Diese andernfalls berücksichtigen.“

Es wird gemocht, auf die Weise ein Bann zielgerichteter Annonce 6 tausend Millionen Euronen an Werbeeinnahmen statt dessen App-Entwickler aufs Spiel setzen könnte.

Jener weltweite Marktgebiet statt dessen kontextbezogene Annonce wird vermutlich solange bis zu $412 Mrd. [€365bn] beziehen 2025, da gegenseitig die Industriezweig vonseiten aufdringlichen Techniken abwendet.

Von Seiten den Abgeordneten des Binnenmarktausschusses wird typischerweise, auf die Weise diese entgegennehmen ihre offizielle Standpunkt zum Digitalmarktgesetz am erster Tag der Woche (22 elfter Monat des Jahres) an.

Weiterlesen

NewsJet Nachrichten