Die Vereinigten Staaten legen an der G7-Spitze einen brandneuen Genehmigungsplan für Russland vor

18.05.2023|aktualisiert am 18.05.2023 – 20:23

Darüber hinaus sollten Genehmigungsbefugnisse im elektronischen Bereich des russischen Wirtschaftsklimas erreicht werden. Konkrete Informationen zum neuen Genehmigungsplan der Vereinigten Staaten und den Betroffenen sollten eingehalten werden.

Die Vereinigten Staaten haben tatsächlich einen neuen Genehmigungsplan für den Kampf Russlands gegen die Ukraine eingeführt. Zu den Plänen gehört es, etwa 70 Unternehmen aus Russland und anderen Ländern aus den Exporten der Vereinigten Staaten auszuschließen, sagte eine hochrangige US-Regierung kurz vor Beginn des G7-Gipfels in Hiroshima, Japan. Darüber hinaus sollen mehr als 300 Unternehmen, Privatpersonen sowie Unternehmen, Schiffe und Flugzeuge auf weitere Korrekturmaßnahmen angewiesen sein.

Zur G7 gehören neben den USA auch Japan, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Kanada sowie Vertreter der Europäischen Union. Die Beratungen des G7-Teams finden von Freitag bis Sonntag statt.

Es war bereits klar, dass das G7-Team den milliardenschweren Export von Rubinen aus Russland begrenzen will. Eine entsprechende Aussage soll in Hiroshima ermittelt werden, wie zahlreiche Vermittler der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag behaupteten. Der Rubinberuf ist für Russland eine bedeutende Einnahmequelle. Der staatliche Rubinvermarkter Alrosa erreichte im Jahr 2021 – dem Jahr 2014, in dem er seine Zahlen bekannt gab – 332 Milliarden Rubel (rund 4 Milliarden Euro). Russland ist der weltweit größte Hersteller von Rubinen.

Der Westen hat auf den aggressiven Kampf Russlands tatsächlich mit außergewöhnlichen Erlaubnissen reagiert. Die G7-Spitze wird sicherlich eingehalten. Die Amerikaner kommen mit ihrem ganz eigenen Plan klar.

Die Strategie besteht darin, den Zugang zu Produkten, die auf dem Schlachtfeld benötigt werden, noch weiter einzuschränken, sagten die älteren US-Regierungsbehörden. Rund 70 Unternehmen sowie Unternehmen aus Russland und Drittländern sollten auf die schwarze Liste gesetzt werden, um sie von US-Exporten auszuschließen. Darüber hinaus sind mehr als 300 neue Genehmigungen für Unternehmen und Unternehmen, Personen, Schiffe und Flugzeuge vorgesehen, um die Umgehung von Korrekturmaßnahmen zu verhindern. Es hat mit anderen und auch monetären Befürwortern Russlands zu tun. Die Genehmigungen trafen Ziele in Europa, dem Nahen Osten und auch Asien.

Die Vereinigten Staaten, Kanada und auch Großbritannien hatten dagegen derzeit Genehmigungen für Alrosa durchgesetzt. Nach Angaben des scheidenden Alrosa-Geschäftsführers Sergei Ivanov hat dies dem Team jedoch kaum geschadet. Ivanov war sich kürzlich sicher, dass neue Berechtigungen auch nicht funktionieren würden.

Der Kampf Russlands gegen die Ukraine ist nur eines der Hauptthemen auf der Konferenz der sieben führenden Freiheiten, die diesen Freitag offiziell beginnt. Als Reaktion auf das russische Eindringen in die Ukraine hatte der Westen in den letzten Monaten außerordentliche Korrekturmaßnahmen gegen Russland durchgesetzt, darunter weitreichende Berufsbeschränkungen. In Hiroshima wollen die G7-Staaten unter anderem darüber sprechen, wie sie die Durchsetzung bestehender Genehmigungen stärken und deren Verhinderung verhindern können.

US-Staatschef Joe Biden und Japans Staatschef Fumio Kishida vor dem G7-Gipfel in Hiroshima. Die Vereinigten Staaten haben gegenüber Russland völlig neue Genehmigungen eingeführt Kiyoshi Ota/Pool Bloomberg/AP

An der Spitze von Hiroshima wird es sicherlich eine andere Aussage zur Ukraine geben. Die US-Behörden erklärten, dass es sich dabei um neue Festlegungen zu den technischen Details der Schließungsgenehmigungen und eine geringere Abhängigkeit von der russischen Macht handele. Darüber hinaus sollten Initiativen ergriffen werden, um den Zugang Russlands zum globalen Finanzsystem einzuschränken.

Die US-Regierung behauptete, dass alle G7-Staaten gleichzeitig neue Genehmigungen und Exportkontrollen vorbereiten würden. Er hatte nicht vor, ausführlich über die Strategien der Gefährten zu sprechen. „Dennoch werden die USA sicherlich einen eigenen, umfangreichen Aktionsplan auf den Weg bringen.“ Der Zweck besteht darin, den wirtschaftlichen Druck auf Russland zu erhöhen und es noch schwieriger zu machen, seine Kriegsausrüstung zu erhalten.

Bisher hat die EU den Rubinberuf nicht eingeschränkt. Zu den Faktoren gehört bislang tatsächlich der Widerstand aus Belgien. Die flämische Hafenstadt Antwerpen gilt seit dem 16. Jahrhundert als Juwel der Welt.

The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.The daily newspaper printed a special edition with the latest information on the event.

prepagos neiva cindy – hermosa prepago neiva. İstanbul escort – İstanbul escorts – escort bayan • istanbul alfa.