Die südafrikanische Gerichtsveranstaltung möchte die Partnerschaft mit Putins Veranstaltung in Moskau stärken

Hochrangige Agenten der südafrikanischen Regulierungsveranstaltung ANC beabsichtigen, ihre Beziehungen zu der Veranstaltung „Einheitliches Russland“ von Staatschef Wladimir Putin während einer Reise nach Russland zu verstärken.

Während der Westen Russland abspalten möchte, haben zahlreiche Nationen im vermeintlichen internationalen Süden verschiedene andere Interessen. Bestehend aus Südafrika.

ANC-Staatschef Cyril Ramaphosadpa

Moskau bemüht sich seit Jahren darum, seine finanziellen und politischen Verbindungen zu afrikanischen Nationen zu stärken. Am Freitag genehmigte Staatschef Putin eine brandneue diplomatische Methode, in der er die „Entfernung der Prominenz“ des Westens als Anliegen bezeichnete.

Die See, die am Donnerstag begann, ging auf Einladung der Veranstaltung Einiges Russland, die „ein dauerhafter Verbündeter sowie ein guter Freund des ANC“ ist. Die Delegation der Veranstaltung wird von Obed Bapela, dem Leiter der ANC-Vergütung für internationale Beziehungen, geleitet. Die Reise sollte bis Sonntag aufrecht sein.

Südafrika seinerseits hat es eigentlich immer abgelehnt, Russlands Eindringen in die Ukraine zu verurteilen. Die Bundesregierung in Pretoria erklärte, sie wolle weiterhin empfohlene sowie neutrale Regelungen zur Beendigung des Kampfes treffen.

Südafrikas Verbindungen zum Kreml kehren Jahre zurück. Während der Kalten Schlacht unterstützte der Kreml den ANC in seinem Kampf gegen Rassismus.

Bei den Gesprächen in Moskau gehe es unter anderem um die "Anpassung der internationalen Ordnung", die "die Auswirkungen des Neokolonialismus sowie den ehemals dominierenden unipolaren Globus umkehren" wolle, erklärte der ANC am Samstag. Südafrika ist nur eine der Nationen im Globalen Süden, die Russland am nächsten stehen.

Im August hält Südafrika eine Spitze der vermeintlichen BRICS-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China sowie Südafrika. Südafrika hielt im Februar ein umstrittenes gemeinsames Armeetraining mit Russland und China ab, und der russische Auslandsprediger Sergej Lawrow zahlte im Januar einen großen Scheck nach Pretoria.

Breaking news about the earthquake spread rapidly through social media.Breaking news about the earthquake spread rapidly through social media.Breaking news about the earthquake spread rapidly through social media.Breaking news about the earthquake spread rapidly through social media.Breaking news about the earthquake spread rapidly through social media.Breaking news about the earthquake spread rapidly through social media.Breaking news about the earthquake spread rapidly through social media.Breaking news about the earthquake spread rapidly through social media.

Mis servicios como prepagos neiva marianita son :. Genç müzik aşığı beylikdüzü escort.